Den optimalen Forex-Broker wählen: Darauf kommt es an

Sämtliche Interessierte am Forex-Handel wünschen sich den besten Forex-Broker. Doch woran erkenne ich einen guten Online-Broker? Das deutsche Portal www.forexbroker.de bietet dazu einen hilfereichen Artikel an. Die Anbieter unterscheiden sich in mehreren Aspekten, alle verdienen Beachtung. Die Kosten sollten Anleger besonders genau unter die Lupe nehmen.

Kommt der Anbieter überhaupt infrage?

Zuerst sollte die Aufmerksamkeit den grundlegenden Fragen gelten. Erstens verlangen einige Broker Mindesteinzahlungen. Ein Anbieter eignet sich nur, wenn der Kunde mindestens so viel Geld oder mehr überweisen will. Zweitens sollte geprüft werden, welche Währungspaare sich handeln lassen. Die einen Broker beschränken sich auf beliebte Paare wie Euro/Dollar, die anderen bieten eine Vielzahl populärer und eher exotischer Optionen. Drittens fragt sich, welche Hebel die Dienstleister offerieren. Bei einem großen Hebel steigen die Renditechancen, aber auch die Verlustrisiken. Bei einem kleinen Hebel treffen geringere Gewinnpotenziale auf weniger Risiko. Hier kommt es auf den Anlegertyp an.

Die Kosten für den Forex-Handel

Broker verdienen vor allem mit dem Spread Geld, also mit der Differenz zwischen Kauf- und Verkaufskurs. Dieser Spread sollte möglichst klein sein. Orientierung gibt der Mindest-Spread für verschiedene Währungspaare. Da sich der Spread aber bei den meisten Brokern stets ändert, sollten Anleger auch den Durchschnitts-Spread begutachten. Darüber hinaus fordern manche Dienstleister bei den Transaktionen prozentual berechnete Kommissionen, auch Kontoführungsgebühren fallen bei einzelnen Brokern an. Die besten Anbieter verzichten aber auf beide Kostenpunkte.

Die Benutzerfreundlichkeit

Die Handelsplattform sollte sich durch Übersichtlichkeit auszeichnen, zudem sollte sie leistungsstarke Chart-Tools zur Verfügung stellen. Vor allem Profis benötigen diese Tools, um die Kursbewegungen besser analysieren zu können. Für Einsteiger erweisen sich insbesondere verständliche Erläuterungen als wichtig. Bestenfalls können sie kostenlos ein Demokonto nutzen, um ohne finanzielle Risiken ein Gespür für den Forex-Handel zu bekommen. Top-Broker garantieren zusätzlich eine schnelle Ausführung von Transaktionen, die Zeit beträgt bei ihnen deutlich weniger als eine Sekunde. Angesichts sich schnell ändernder Kurse sollte das nicht unterschätzt werden.