Rechner für die Besteuerung von Pensionen

Renten und Pensionen zählen als Einkommen und sind steuerpflichtig. Von der Rente wird allerdings nur ein festgelegter Prozentsatz versteuert. Dieser Satz steigt von Jahr zu Jahr und erreicht 2040 100 Prozent. Über eine Steuerschätzung lässt sich feststellen, wie hoch die Steuern ausfallen werden. Sind mehrere Jahre keine Steuern fällig, kann ein Antrag auf Nicht-Veranlagung gestellt werden.
Bis 2005 waren Renten und Pensionen nicht steuerpflichtig, seit dem sind mindestens 50 Prozent zu versteuern. Die Berechnung der Steuer bei Rentnern und Pensionären erfolgt jedoch anders als bei anderen Personen. Vom zu versteuernden Teil der Rente wird ein noch durch Freibeträge minimierter Rentenbetrag abgezogen. Die Differenz, die sich daraus ergibt, wird mit dem geltenden Steuersatz multipliziert.
Wer sich nicht sicher ist, ob er Steuern zahlen muss oder nicht, dem hilft bei der Berechnung der Pensionsbesteuerung der Rechner „Steuern für Rentner“. Alleinstehende Rentner oder Pensionäre mit einem Einkommen von über 18.000 Euro müssen eine Steuererklärung abgeben, Verheiratete ab einem Einkommen von 34.800 Euro. Um einen Überblick zu erhalten, braucht man nur den bereits erwähnten Finanztest-Rechner downloaden und auf dem heimischen PC installieren.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren: