Grundlagen der Kostentheorie

Die Kostentheorie zählt zu einem der zentralen Schwerpunkte im Bereich der Betriebswirtschaftslehre. Ihre Hauptaufgabe ist die Analyse der Kosten, die im Rahmen der Geschäftstätigkeit eines Unternehmens entstehen.

Einführung der Kostentheorie

Grundsätzlich erfasst die Kostentheorie den Zusammenhang zwischen den Kosten und der hergestellten Produktmenge. Des Weiteren wird im Rahmen dieses wissenschaftlichen Gebiets zwischen Fixkosten und variablen Kosten unterschieden. Während Fixkosten grundsätzlich unabhängig davon ob und wie viel produziert wird anfallen, steigen die variablen Kosten bei einer Erhöhung der Produktionsmenge an. Fixkosten stellen somit den Kostenblock dar, der notwendig ist um ein Unternehmen in einen produktionsbereiten Zustand zu versetzen. Sie schließen beispielsweise Fertigungsanlagen, Betriebsfahrzeuge oder Mieten mit ein. Variable Kosten betreffen im Gegensatz dazu vor allem Faktoren wie Rohstoffe, Energie oder geleistete Arbeitsstunden.

Problemstellungen der Kostentheorie

Eine genaue Abgrenzung der Kosten voneinander, so wie es die Kostentheorie erfordert, ist dabei aber oftmals gar nicht so einfach. Beispielsweise ist es in der Regel schwierig, den Verbrauch von Leistungen die von Mensch oder Maschine erbracht werden genau zu messen und in weiterer Folge direkt auf einzelne Produktionsgüter umzulegen. Eine weitere komplexe Problemstellung ist die monetäre Bewertung von Leistungen und dem Güterverbrauch. Hier stellt sich die Frage, ob Bewertungen entweder auf Basis von Marktpreisen erfolgen sollen, oder ob dafür unternehmensinterne Verrechnungssysteme verwendet werden.

Weiterführende Informationen

Diese Fragestellungen umreißen die Forschungsziele und Problemstellungen der Kostentheorie aber lediglich und lassen bereits erahnen, dass es sich dabei um eine ausgesprochen vielschichtige und komplexe Thematik handelt. Interessierte Leser finden daher eine Vielzahl an Büchern und relevanter Literatur, um sich nähe mit der Thematik befassen zu können. Auch Business-Seiten im Internet wie www.b2blog.de beschäftigen sich regelmäßig mit betriebswirtschaftlichen Themen.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren: