Das Berufsbild des Immobiliengutachters

Der Immobiliengutachter muss über ein besonders ausgeprägtes Wissen Immobilienfragen betreffend verfügen, da er als Sachverständiger von Interessenten und Investoren zu Rate gezogen wird. Offiziell ist dieses Berufsbild allerdings nicht geregelt. Damit kann sich jeder, der eine gewisse Vorbildung aufweisen kann, Immobiliengutachter oder Immobiliensachverständiger nennen. Die Berufsbezeichnung selbst ist ebenfalls gesetzlich nicht geregelt. Folglich kann jeder, der über genügend Fachwissen verfügt und sich an die Regeln für die Bewertung von Objekten hält, diesen Titel führen.

Dies bedeutet allerdings nicht, dass sich ein Branchenfremder nun einfach als Immobiliengutachter ausgeben dürfte. Denn es darf weder ein unlauterer Wettbewerb gegeben sein, noch darf die Berufsbezeichnung irreführend sein. Grundvoraussetzung für die Einhaltung dieser Regeln ist eine entsprechende Fachausbildung im Bereich Immobilien, die nachgewiesen werden muss. So könnte sich also ein Immobilienmakler durchaus als Gutachter zur Verfügung stellen.

Es ist natürlich selbstverständlich, das ein solcher Sachverständiger in der Regel über eine besondere Spezialisierung im Immobiliensektor verfügen sollte und sich auf diesem Parkett besonders gut auskennen sollte. Ein herausragendes Wissen in Sachen Architektur und Bauwesen ist notwendig, um Häuser sachverständig beurteilen zu können. Und auch wenn die Berufsbezeichnung des Immobiliengutachters von offizieller Seite nicht bindend geschützt wurde, so stehen doch andere gesetzliche Vorgaben einem Missbrauch entgegen.

Meistens werden Immobiliengutachter beim Kauf einer Immobilie oder in Fragen ihrer Finanzierung hinzu gezogen. Der Gutachter ist allerdings nicht derjenige, der die Entscheidungen fällt, sondern steht dem Finanzier oder dem Käufer rein beratend zur Seite. Er gibt aufgrund seiner Erfahrungen und seines Fachwissens lediglich eine Einschätzung des tatsächlichen Wertes des Objekts ab. Damit bekommen die Parteien eine reelle und unabhängige Auskunft über den Zustand einer Immobilie.

Anhand dieser Einschätzung erstellt der Sachverständige ein Gutachten, welches dem Käuferoder der finanzierenden Bank Anhaltspunkte über den Wert der Immobilie als Entscheidungshilfe liefert. Das Gutachten stellt einzig die Basisinformationen zur Verfügung, die für die Entscheidungsfindung notwendig sind. Die Konditionen einer Kreditfinanzierung oder die Einstufung des Objekts als finazierungsfähig wird häufig von diesen Gutachten abhängig gemacht. Ein Kaufinteressent kann einem solchen Gutachten den Zustand und Wert der Immobilie entnehmen und damit entscheiden, ob er den tatsächlichen Kaufpreis als angemessen oder nicht empfindet.

Weiterführende Informationen:

Für die Wertermittlung werden klassische Wertermittlungsverfahren zugrunde gelegt. Dabei werden die gemäß WertV, WertR und ImmoWertV gemachten Vorgaben berücksichtigt. Die Wertermittlung erfolgt entsprechend mittels Sachwertverfahren, Vergleichswertverfahren oder Ertragswertverfahren. Inzwischen ist aber auch die Kapitalwertmethode oder Discounted-Cash-Flow-Methode (kurz DCF) für die Wertermittlung ein gängiges Verfahren geworden.

Ein Immobiliengutachter muss also bestimmte fachliche Kompetenzen vorweisen, um den Anforderungen genügen zu können. Diese Fachkenntnisse gehen über die normale Ausbildung eines Maklers hinaus. Daher sollte ein Hochschulstudium absolviert werden, um die Grundlage zu schaffen. Weiterbildungen und Schulungen sollten folgen. Zudem ist eine mehrjährige Praxis wünschenswert. Eine direkte Ausbildung zum Immobiliengutachter gibt es aufgrund der Vielfalt des benötigten Wissens in der Regel nicht möglich.

Die Zertifikate der in diesem Bereich Tätigen können gerade in Deutschland sehr unterschiedlich aussehen. Sie können nämlich sowohl Nachweise erhalten, die von der EU ausgestellt werden, als auch staatlich anerkannte Zertifikate. Hinzu kommen noch Zertifikate für freie Sachverständige und Gutachter. Damit wird es für einen Interessenten häufig schwierig, die Qualifikation Betreffenden richtig abzuschätzen. Bei dem Finden einer wertigen Immobilie unterstützen daher auch professionelle Immobilienvermittler.