Magisches Dreieck: BWL als Unternehmensphilosophie

Magisches Dreieck der BWL bedeutet, dass jeder Unternehmer ökonomische, humanitäre und ökologische Prinzipien beachten sollte. Die drei Seiten des Dreiecks bedingen einander und schließen sich gegenseitig aus. Alle drei Ziele zugleich zu verfolgen, ist nicht möglich, da Menschenfreundlichkeit und Umweltschutz Geld kosten und zulasten des wirtschaftlichen Ergebnisses gehen. Geschäftsführer müssen daher bei ihren betriebswirtschaftlichen Entscheidungen Prioritäten setzen und trotzdem alle drei Regeln ausgewogen berücksichtigen.

Wirtschaftlichkeitsprinzip

Das ökonomische Prinzip ist die übergeordnete Norm unternehmerischen Handelns. Missachtet der Unternehmer diese Grundregel, geht sein Betrieb Pleite. Auf Dauer müssen Aufwand und Ertrag in einem angemessenen Verhältnis stehen. Das wird entweder nach dem Maximalprinzip – mit vorhandenen Mitteln den höchsten Erlös erzielen – oder nach dem Minimalprinzip – mit geringstmöglichem Aufwand einen definierten Ertrag erreichen – verwirklicht. Über längere Zeit kann jedoch die ausschließliche Konzentration auf ökonomische Aspekte zur Schädigung der Umwelt und des Humankapitals führen.

Mehr über Wirtschaft und Gesellschaft lesen Sie auch bei www.wissenbloggt.de.

Humanitätsprinzip

Das Humanitätsprinzip bezieht sich auf den menschlichen Faktor des Arbeitsprozesses. Die Arbeit muss menschengerecht organisiert sein und Mitarbeiter müssen menschlich geführt werden, um beispielsweise häufige Fehlzeiten sowie zusätzliche Kosten zu vermeiden. Sind Beschäftigte motiviert und wird dadurch eine hohe Fluktuation verhindert, wirkt sich das erhöhend auf Umsatz und Gewinn des Unternehmens aus.

Umweltschonungsprinzip

Die Reduzierung der Umweltbelastung schont alle Ressourcen. Ökologische Maßnahmen erhöhen die Reputation der Firma und die Mehrfachnutzung von Produktionsfaktoren. Eine saubere Umwelt kann Arbeitnehmer zu höherer Produktivität anregen.

Wer im Bereich Wirtschaftswissenschaften eine wissenschaftliche Arbeit, beispielsweise eine Bachelor- oder Master-Arbeit anfertigt, findet unter www.bwl-lektorat.de ein professionelles, auf BWL spezialisiertes Lekorat.

Weitere Begriffe werden Ihnen im BWL-Lexikon unter www.finalex.de erklärt.