Lohnen sich Lebensversicherungen und Rentenversicherungen noch?

In Deutschland gibt wurden mehr Verträge für Lebensversicherungen abgeschlossen, als es Einwohner gibt. Doch lohnt sich eine Lebensversicherung überhaupt noch?

Selbst alte Verträge (die allgemein als rentabel gelten), sollen nach einer aktuellen Untersuchung der Stiftung Warentest bis zu 50 % weniger Erträge bringen als zu Beginn annonciert.

Immer mehr Experten und Verbraucher kommen zu dem Schluss, dass Lebens- und Rentenversicherungen nicht mehr zielführend sind. In diesem Video erfahren Sie die Gründe dafür. Die tatsächliche Rendite wird von Jahr zu Jahr geringer und nach Inflation und Steuern bleibt kaum etwas übrig.

Doch ein Ausstieg war meist mit hohen Einbußen verbunden.

Seit 2011 gibt es Urteile des BGH, welche die Rechte der Verbraucher massiv stärken. Viele Lebens- und Rentenversicherungsverträge werden hierdurch fehlerhaft und anfechtbar. Diese Rechtslage ermöglicht nun Verbrauchern, die einen der geschätzt rund 108 Millionen betroffenen Verträge besitzen, auch noch nach Jahren aus ihrer Versicherung auszusteigen.

Viele Kunden haben Anspruch auf Rückzahlungen von ihrer Lebensversicherung. Auch bei vielen bereits gekündigten oder abgelaufenen und ausgezahlten Verträgen bestehen Ansprüche auf Nachzahlungen durch die Versicherer.

So hat beispielsweise die Allianz, eine der größten Versicherungsgesellschaften in Deutschland, bereits in 2013 bekannt gegeben, dass Millionen von Verträgen betroffen seien und sie begonnen hat, Reserven für die eventuelle Inanspruchnahmen aufzubauen. Eine Verfassungsbeschwerde, die die Allianz diesbezüglich eingelegt hatte, hat sie vor einigen Wochen zurückgezogen.

Im Gegensatz zu einer normalen Kündigung, bei der Sie den von der Gesellschaft berechneten „Rückkaufswert“ mit den abgezogenen Stornogebühren erhalten, werden Sie bei einem „Widerruf“ so gestellt, als hätten Sie den Vertrag nicht abgeschlossen. D.h. Sie erhalten die eingezahlten Beiträge zurück. Zusätzlich haben Sie Anspruch auf eine „Nutzungsentschädigung“ (wie eine Art Zinsen).

Überprüfen auch Sie Ihre Versicherungsverträge: Hier erhalten Sie eine Checkliste, mit der Sie die einzelnen Punkte abklären können.

Wenn Ihre Verträge die Punkte erfüllen, dann besteht die Chance, dass Sie bei einem Widerruf nicht nur Ihre eingezahlten Beiträge zurückbekommen, sondern auch eine Nutzungsentschädigung von Ihrer Versicherung fordern können.

Bild: bigstockphoto.com / style-photographs