Von wegen Schrott: Die geheimen Geldvorräte im Haushalt

Im Haushalt schlummern oft erhebliche Geldvorräte, die durch die Eigentümer völlig unberücksichtigt oft als lästiger Abfall angesehen werden. Der Schrott, ein wiederverwendbarer Rohstoff, gehört ohne Zweifel dazu. Dabei ist die Vermarktung denkbar einfach. Oft genügt ein simpler Telefonanruf, um diese Rohstoffe gegen Geld wieder dem Wirtschaftskreislauf zuzuführen, im Haus Platz zu schaffen und darüber hinaus eine ansehnliche Summe Geld dafür zu erhalten.

Wahre Schätze in Keller, Dachboden & Co.

Manch Wohnungs- bzw. Hausbesitzer ist nach einer Bestandsaufnahme über die in seinem Eigentum befindlichen Wertstoffe erstaunt. Oft liegen, völlig versteckt und unbeachtet, wahre Schätze im Bereich dieser Haushalte. Schrott, dieser völlig zu Unrecht negativ belegte Begriff, kann sehr einfach vermarktet und zu barem Geld gemacht werden. Schrott ist der Sammelbegriff für einen Sekundärrohstoff, der in jedem Haushalt lagert. In so manchem ausrangierten Haushaltsgegenstand, bei alten Haushaltsartikeln ist dieser Wertstoff erhalten, der schnell, einfach und ökologisch sinnvoll gegen Geld eingetauscht werden kann. Eine Bestandsaufnahme im Haushalt, aber auch in Betrieben, ist sinnvoll und schafft eine angenehme Zusatzeinnahme. Diese Einnahme kann eine Kreditaufnahme minimieren oder ggf. gänzlich überflüssig werden lassen und dringend benötigten Stauraum freigeben. Wer einen freien Tag zu einer Bestandsaufnahme nutzt, hat bereits den ersten Schritt zur Aufbesserung der Haushaltskasse getan. Recycling mit Wertausgleich könnte hier der Leitsatz lauten.

Wie Schrott im Haushalt in Geld umgewandelt werden kann

Der Sammelbegriff „Schrott“ umfasst eine Reihe von Materialien, die Wiederverwendung finden können. Dazu gehören beispielsweise:

  • Altgeräte aus Metall oder mit Metallanteil
  • Metallreste
  • Werkzeug

Dabei gibt es kaum einen Haushalt, wo sich diese geheimen und unberücksichtigten Geldvorräte nicht ansammeln. Der Schrottankauf ist sehr einfach. Ein Blick in die Gelben Seiten, ein Anruf bei einem Schrottankäufer und binnen kurzer Zeit wird das wertvolle Altmetall gegen Bares abgeholt. Der Verkauf dieser Teile bedeutet, mehrere Fliegen mit einer Klappe zu schlagen, und zwar zur großen Freude der Haushaltskasse.