Nutzen und Risiko von Derivaten: Derivative Finanzinstrumente

Derivate sind Finanzinstrumente, die sich auf einen bestimmten Wert beziehen. Das können Rohstoffe sein, wie etwa Öl, Gold oder Getreide, sehr oft sind es aber auch Aktien, also an der Börse gehandelte Unternehmensanteile.

Verschiedene Derivatetypen

Eine klassische Form des Derivats ist der Optionsschein auf Aktien. Hierbei unterscheidet man zwischen Call- und Put-Optionsscheinen. Der Käufer erwirbt mit dem Schein das Recht, Aktien zu einem bestimmten Zeitpunkt zu einem bestimmten Preis zu kaufen (Call) oder zu verkaufen (Put). Der positive Unterschied zwischen dem aktuellen Börsenwert und dem festgelegten Preis ist dann sein Gewinn; entsteht kein Gewinn, wird er den Optionsschein verfallen lassen, wobei der Kaufpreis des Scheins dann verloren ist. Optionsscheine werden von Banken und verschiedenen anderen Handelshäusern ausgegeben, viele davon werden over the counter (OTC) gehandelt, es gibt aber auch zahlreiche börsengehandelte Optionsscheine.

Eine andere Form des Termingeschäfts, das jedoch in jedem Fall erfüllt werden muss, ist der Forward (OTC) und der Future (börsengehandelt). Hierbei muss zu einem festgelegten Zeitpunkt eine bestimmte Menge eines Wertes zu einem bestimmten Preis geliefert bzw. abgenommen werden. Da das Geschäft auf jeden Fall erfüllt werden muss, beschränkt sich der mögliche Verlust nicht, wie beim Optionsschein, auf den Preis des Scheins, sondern kann viel höher sein. Eine weitere Form des Termingeschäfts ist der Contract for Difference (CfD), hier wird durch Kredit ein Vielfaches des eingelegten Geldes, der Margin, gehandelt und der gekaufte Wert auf diese Weise gehebelt.

Chancen und Risiken der derivativen Finanzinstrumente

Mit Derivaten können durch die Hebelwirkung sehr hohe Gewinne, aber auch Verluste realisiert werden. Zusätzliche Risiken sind das Emittentenrisiko und die Kursstellung, sofern sie nicht durch die Börse geschieht. Bei CfDs kommt als weiteres Problem der Zwangsverkauf bei Überschreiten der Margin hinzu. Derivate sind daher Instrumente für Spezialisten und nicht für den Anfänger im Wertpapierhandel geeignet.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren: