Meinungsführer pushen die Wirtschaft

In der heutigen schnelllebigen global vernetzten Welt suchen die Menschen instinktiv nach Orientierung. Diese Suche wird von den Medien exzessiv bedient, so auch durch die von den Medien im Netz, Print und sonstigen Kommunikationsformen veröffentlichten Personen, die als Meinungsführer mit einer Multiplikatorwirkung auf andere Marktteilnehmer fungieren.

Multiplikatorfunktion

Bestimmte prominente Personen eignen sich besonders als Multiplikator für bestimmte Produkte, Trends, Meinungen und Intentionen. Diese Funktion können Künstler, Sportler, Schauspieler und Politiker ausüben. Eine politische oder gesellschaftspolitische Aussage, zum Beispiel sich in einer bestimmten Weise im Konsumentenverhalten odert sozial-ethisch zu verhalten, kann in nicht zu unterschätzenderweise kulturelle und gesellschaftliche Strömungen beeinflussen und verändern. (Promi X lehnt Pelze ab. Sportler Y tritt bei Sportveranstaltungen in Land ­XY aus politischen Gründen nicht an). Die Eigenschaft als Meinungsführer kann vielfältige Ursachen haben und lässt sich nicht zwangsläufig aus kommerziellem Erfolg und Wohlstand ableiten.Viele Meinungsführer bekommen diese Funktion mittels Charisma und authentischer Glaubwürdigkeit. Aber auch künstlich geschaffene Meinungsführer sind möglich.

Wissenschaftliche Theorien

Es gibt dazu eine wissenschaftliche Theorie (­Zwei-Stufen-Fluss-der Kommunikation). Bei Produkten muss der Werbende zuerst den potenziellen Meinungsführer von der zu verbreitenden Produktbotschaft überzeugen, dieser wirkt in der 2. Stufe hinsichtlich der Meinungsbildung in der breiten Masse („Meinungsfolger“) als Multiplikator.

Wirtschaftsfaktor

Der Wirtschaftsfaktor von Meinungsführern kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. Die Tatsache, dass eine bestimmte Person, sei es ein „It-Girl“ oder ein Sportler, ein bestimmtes Produkt wie ein Handy oder ein Modelabel exponiert in der Öffentlichkeit benutzt oder trägt, kann eine millionenschwere Kaufnachfrage nach dem Produkt weltweit ursächlich beeinflussen bzw. sogar bestimmend auslösen.

Mehr News & Infos zu Wirtschaft, Börse und Investments im Wirtschaftsmagazin Plusvisionen.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren: